DC WILD THIEVES

Freundschaftsspiele

Die Wild Thieves zu Gast bei Freunden !!!

Corbach Crowns - DC Wild Thieves  
14                            6
Sätze
44                                                       32
 

Beim letzten Testspiel in der Vorbereitung sind wir beim Regionalligisten Corbach Crowns angetreten. Die Corbach Crowns und die Wild Thieves verbindet seid einiger Zeit, eine sehr guter Freundschaft. Deshalb ist auch dieses Spiel zu stande gekommen. Unsere ist mit folgenden Leuten angetreten: Gilberto - Pferdeprinz - Tulle - Masel - Hufi - Bomber. Die Gäste stellten folgende Formation entgegen: Tom - Harald - Pelle - Sense - Mittich - Empty - Langer. Kommen wir nun zum Spiel. Wir sind nicht mit der Erwartung in das Spiel gegangen, um es zu gewinnen, sondern um einigen Spielern mal ein wenig Spielpraxis zu geben. Im Großen und Ganzen können wir mit unserer Leistung sehr zufrieden sein. Begonnen haben wir das Spiel mit folgenden Doppeln, Bomber und Tulle, sowie Masel und Hufi. Beide Anfangsdoppel gingen an die Hausherren, weil die Checkschwäche, insbesondere im Doppel erschreckend schlecht war. Was vor allem auf Bomber zutraf. Sagen wir es mal so, hätte er halbwegs normal gecheckt, dann hätte er auch alle Spiele gewonnen. Die zweite Doppelperiode bestritten Bomber und Pferdeprinz, sowie Hufi und Gilberto. Aber auch diese Doppel gingen an die Hausherren. In den Einzeln lief es ein wenig besser, Tulle der überhaupt sein erstes Spiel absolviert hat, machte seine Sache überraschend gut, verlor aber mit viel Pech beide Einzel. Hufi konnte eine gute Einzelbilanz aufweisen, er konnte 3 seiner 4 Einzel gewinnen. Masel hingegen konnte keines seiner 2 Einzel gewinnen. Genauso wie Pferdeprinz und Gilberto, die ebenfalls ohne Sieg ihre  Einzel absolvierten. Bomber konnte auch 3 von 4 Einzelspielen gewinnen. Man darf nicht vergessen, dass wir gegen einen Regionalligisten gespielt haben. Da darf man auch 14:6 verlieren. 
Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei den Corbach Crowns, dass es überhaupt zu dem Spiel gekommen ist. Wir wollten einen kleinen Härtetest vor dem Saisonstart und den haben wir auch bekommen. Dann wurden wir obendrein noch mit Häppchen in der Halbzeit verpflegt und ein Fläschchen Captain wurde uns auch noch gereicht. Vielen Dank nochmal dafür. Ich denke auch, dass beide Teams einen super Abend hatten. Der Spaß kam auf jeden nicht zu kurz. Deshalb hoffen wir, dass wir in der nächsten Saisonpause, die Corbach Crowns in Carlsdorf, zum Freundschaftsspiel begrüßen dürfen! Natürlich mit Petra und Nina .


Hier noch ein bisschen Spielstatistik:

Harald 1 x 180   -    Sense 1x 180    -   Bomber 2x 180

Die Doppel:
Bomber/Tulle - Pelle/Empty 0:2      -      Hufi/Masel - Tom/Harald 0:2
Bomber/Pferdeprinz - Sense/Langer  0:2     -      Hufi/Gilberto - Mittich/Empty 0:2


Die Einzel
Runde 1:  Harald - Hufi 1:3, Tom - Masel 3:2, Empty - Tulle 3:1, Pelle - Bomber 3:2
Runde 2: Harald - Masel 3:2, Tom - Hufi 1:3, Pelle - Tulle 3:2, Empty - Bomber 0:3
Runde 3: Sense - Bomber 1:3, Langer - Pferdeprinz 3:1, Empty - Gilberto 3:0, Mittich - Hufi 1:3
Runde 4: Sense - Pferdeprinz 3:2, Langer - Bomber 2:3, Empty - Hufi 3:2, Mittich - Gilberto 3:0


23.08.2014


Interressante Erfahrung in Alt Griesheim gemacht!

Am Samstag, den 9.08.2014 waren wir zum Freundschaftsspiel in Frankfurt-Alt Griesheim zu Gast. Unsere Gastgeber spielen in der Alcatraz-Dartliga Frankfurt und sind dort in die höchste Spielklasse aufgestiegen. Man kann unsere Ligaeinstufung nicht mit der aus Frankfurt vergleichen, das diese in einem anderen Verband spielen. Unter anderen spielt dort auch ein Patrick Langbecker, der in der Dartszene von vielen Ranglistenturnieren bekannt ist . Aber nun zum Spiel. Wir waren mit folgenden Spielern vor Ort. Rim, Masel, Heller, Hufi und Bomber. Nachdem unser Quintett in Frankfurt angekommen war, musste man doch schon feststellen, dass der Ein oder Andere, ein Hefeweizen oder Krefelder zu viel intus hatte. Das hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Leistung. Gespielt haben wir 501 Master Out auf 2 Gewinnsätze. Wir haben diese Disziplin gespielt, weil unsere Gastgeber Heimrecht hatten. Es machte uns die Sache ein bisschen komplizierter als erwartet. Wenn man seit Jahren nur Double Out spielt, vergisst man oft das man auch mit den Triplefeldern ausmachen kann. Ist halt ungewohnt und wurde uns auch manchmal zum Verhängnis. Ebenso haben wir uns geeinigt keine Doppel zu spielen, sondern 5 gegen 5 ! Was sich zeitlich nichts nahm. Vor dem Spiel übergab unser Gruppenleiter Hufi, einen Vereinswimpel der Wild Thieves, der immer an uns erinnern soll.

Und hier nun das Ergebnis des Freundschaftsspiel:

Besonderheiten zum Spiel:
Highfinish 108 von Hufi
Highfinish 133 von Hufi
2 x 180 + 1 x 171  von Bomber
1 x 180 von Salva

 

Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich den Jungs aus Frankfurt, die uns wunderbar empfangen und vorallem FAIR behandelt haben, das ist nicht selbstverständlich bei Spielen zwischen Nordhessen gegen Südhessen! Einen ganz großen Dank geht natürlich an die Familie von Tobias Linz (Bruder von Rim). Sie haben uns die Möglichkeit gegeben, bein Ihnen zu nächtigen. Auch Danke an Lara Linz, die uns ein wunderbares Mittagessen zubereitet hat. Es war einfach Super!!!

Nochmal Dankeschön von der Mannschaft

Wir freuen uns schon darauf, euch zum Rückspiel begrüßen zu dürfen!!!

DC WILD THIEVES